CDU Bürger Forum

Anregungen aus CDU Bürger Forum im Gemeinderat adressiert

Im Rahmen des Bürger Forums am 12.03.19 adressierten interessierte Bürger zahlreiche Themen. „Wir sind sehr dankbar und freuen uns darüber, dass man mit uns in einen offenen Dialog geht und klar artikuliert wo der Schuh genau drückt“, so Alexander Kirbis der als Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes die Veranstaltungsreihe mit dem im Januar neu gewählten Vorstandsgremium initiiert hat. Einige dieser Themen sind bereits von den Mitgliedern der CDU Fraktion des Gemeinderates in der Ratssitzung am Dienstag, den 19.03.19 bei der Verwaltung adressiert worden.

Kritische Parkraumsituation im Vorort
"Die Parkraumentwicklung im Ortsteil Vorort hat sich mehr als unbefriedigend entwickelt. Dies wirkt sich darüber hinaus als Beispiel -leider nicht nur positiv- auf Nahversorgung und Gastronomie aus. Erfreulicher Weise ist die Situation auf neu entstandene Mehrbedarfe aus zusätzlich geschaffenen Arbeitsplätzen lokaler Unternehmen zurückzuführen. Dennoch führt der nun entstandene Stellplatzmangel zu großem Unverständnis und auch Frustration bei den Bürgern." erläutert Kirbis.
"Uns sind die Unternehmen am Ort wichtig! Es muss aber auch sichergestellt sein, dass eine ausreichende Anzahl von Stellplätzen von deren Seite bereitgestellt und ggf. die Anzahl an den Mitarbeiterzuwachs angepasst wird. Wir haben daher bei der Verwaltung angestoßen, dass die aktuelle Situation nochmals überprüft wird" ergänzt Friedhelm Burkhard.

Vorbereitende Maßnahmen für zusätzliche Belastung durch A8 Ausbau
"Die Vorbereitungen der Großbaustelle für den Ausbau der A8 sind für jeden erkennbar bereits in vollem Gange. Auch wir müssen uns in unserer Gemeinde auf die anstehenden Herausforderungen wappnen“ erläutert Kirbis.
„Ein Handlungsfeld sind bereits bestehende Brennpunkte, die durch eine eklatante LKW Parksituation hervorgerufen wird. Hervorzuheben sind auch Nebeneffekte, welche unter anderem durch das Nächtigen in den LKW verstärkt werden, wie das Vermüllen der Umgebung in diesen Bereichen bis hin zu Fäkalien-Hinterlassenschaften in nahegelegenen Vorgärten. Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass im Bereich der Enzberger Straße im Vorort sowie im Bereich der beiden Friedhöfe in Niefern und Öschelbronn zu einem Halteverbot für Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie für Kraftfahrzeuganhängern über 2 t zulässiger Gesamtmasse führen muss. Dies kann als Initialregelung für Wochenenden und Feiertage erlassen werden und muss weiter beobachtet werden“ stellt Vera Kollmar heraus.
„Auch die schon geschaffenen Regelungen sowie generell die Straßenverkehrsordnung müssen eingehalten werden, da wirken wir auf die Verwaltung ein. Sowohl die Orts- als auch die Kreispolizeibehörden und die BAG müssen angehalten werden dies sicherzustellen. Auch in den unpopulären Zeiten wie die Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen“ fügt Udo Hummel hinzu.

Einladung zu anstehenden Terminen

31.März 11:00 Uhr - Bürger Forum extra
Hotel Goll, Hebelstraße 6
Politisches Frühstück mit Gunther Krichbaum MdB zu aktuellen Themen aus der Region, Berlin sowie den Auswirkungen des BREXIT auf Deutschland

2.April 19:00 Uhr - Bürger Forum
Vereinsgaststätte Fußballverein Öschelbronn, Am Herrenwald
Wir laden jeden kommunalpolitisch interessierten Bürger ein sich mit einzubringen und Impulse in einem Offener Dialog zu geben.

13. April 14:00 Uhr - Bio-Ostereier bemalen
Bio Bauernhof Hottinger, Bergstraße 103
Ostereier bemalen für Kinder mit Eltern. Die Familie Hottinger erläutert darüber hinaus die Bio Freilandhaltung und gibt Einblicke in die Bio Viehzucht am Hof.

« Gewerbegebiet Reisersweg Unsere Leitlinien zur Umweltpolitik »