Die CDU-Fraktion im Gemeinderat reagiert auf die aktuelle Quarantäne Entwicklung in Niefern-Öschelbronn. Vergangene Woche wurde von Seiten des Landratsamt und der Gemeindeverwaltung im Altbau des „Queens“ in Niefern eine Quarantäne-Unterbringungsmöglichkeit für Corona-infizierte Mitarbeiter der Firma Müller Fleisch geschaffen. Die Fraktion fordert geschlossen, die Schutzmaßnahmen so auszugestalten, dass durch die Unterbringung im Queens weder für die Bürgerinnen und Bürger in Niefern-Öschelbronn noch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Queens Hotels ein erhöhtes Infektionsrisiko entsteht.

Die Verwaltung sichere zwar zu, dass die Quarantänebedingungen eingehalten und das Hotel sowie ein Teil des Geländes („Raucherecke“) durch einen Sicherheitsdienst bewacht werden; diese Maßnahmen greifen jedoch aus Sicht der CDU-Fraktion zu kurz, um die Gefahr einer Infektion mit dem Coronavirus für die Bürgerinnen und Bürger wirksam zu vermeiden. Die CDU-Gemeinderatsfraktion fordert die Gemeindeverwaltung und das Landratsamt deshalb auf, die vorgesehenen Schutzmaßnahmen wie folgt zu verstärken: Das gesamte Gelände und nicht nur Teile des Geländes („Raucherecke“) muss mit ausreichend Sicherheitspersonal rund um die Uhr abgesichert werden. Weiterhin muss sichergestellt werden, dass der Betreiber und die Mitarbeiter des Queens Hotel durch das Landratsamt mit ausreichend erforderlichen Schutzprodukten versorgt werden, falls diese Versorgung nicht von diesen selbst gewährleistet werden kann.

„Die CDU steht dafür, dass jeder Mensch Zugang zu einer guten medizinischen Versorgung hat, unabhängig von Einkommen, Alter oder gesundheitlichem Zustand. Wir stehen ebenso für ein solidarisches Gesundheitswesen, in dem Hilfe für Kranke und Ältere sowie Eigenverantwortung zwei Seiten derselben Medaille sind“, so Alexander Kirbis als Vorsitzender des CDU Gemeindeverbands und Mitglied der CDU-Fraktion im Gemeinderat. „Entscheidend ist es, einerseits den betroffenen Personen umfassende Hilfe und medizinische Versorgung zukommen zu lassen, andererseits aber auch das Corona-Infektionsgeschehen im Sinne aller Menschen weiterhin unter Kontrolle zu behalten“, so Kirbis.

« CDU-Fraktion: Kindergartengebühren während der Corona-Schließung erlassen CDU Fraktion Niefern-Öschelbronn stellt sich neu auf »